START > DRAHTKAMMBINDUNG > TECHNIK

Wie die Drahtkammbindung funktioniert

Sagen Sie den lieblos gehefteten Broschüren adé! Die Drahtkammbindung ist robust und sieht dabei gut aus!

Der große Vorzug der Drahtkammbindung ist es, daß die damit gebundenen Blätter um 360 Grad umschlagbar sind. Dies ist bei der konventionellen Buchklebebindung gar nicht, bei der Plastikringbindung nur eingeschränkt möglich. Der formstabile Bindedraht ist rund, was bewirkt, daß Blätter nicht so schnell ausreißen.

Interessant ist die Drahtkammbindung vor allem für häufiger genutzte Nachschlagewerke (z.B. Rezeptbücher, Anleitungen, Noten), die der Anwender vor sich ablegt. Auch geeignet ist diese Bindung für den Druck einer Schülerzeitung oder Abschlusszeitung.

Standardmäßig verwenden wir weiße Drahtkammbindungen, es sind auf Anfrage aber auch andere Farben möglich. Binden lassen sich auf diese Weise bis zu ca. 100 Blätter. Normalerweise verwenden wir eine Klarsichtfolie als Vorsatzblatt, damit der Titel sichtbar ist, die Rückseite wird zudem mit einer Pappe verstärkt.

Die Drahtkammbindung darf nicht mit der Spiralbindung verwechselt werden, bietet aber dessen Vorteile.

Gicom Druckservice - Inh. Rainer Gievers - Am Bahnhof 10 - 34434 Borgentreich-Borgholz - Fon: (05645) 749 519 - E-Mail: info@gicom.com