START > Buchdruck-Blog > Buch in Frakturschrift einscannen und in moderner Schrift neu setzen

Bücher mit Frakturschrift nachdrucken

Bis in die 1950er Jahre hinein sind die meisten Bücher in Deutschland mit der Fraktur-Schriftart (sogenannte gebrochene Schrift) erschienen. Die schlechte Lesbarkeit der Fraktur steht aber leider einem Nachdruck vieler Bücher im Wege.

Wir bieten daher einen Scan-Service an, über den wir alte Bücher mit Fraktur-Schrift einlesen und per OCR in Text umwandeln. Für unsere Kunden hat dies den Vorteil, dass sie dem Buch nicht nur ein neues Layout verpassen, sondern auch Schreibfehler korrigieren können.

Was benötigen wir für die Buchumwandlung?

  • Senden Sie uns einfach das umzusetzende Buch zu und wir kümmern uns um den Rest.
  • Alternativ scannen Sie das Buch selbst ein und lassen uns die Seitendateien zukommen. Sie ersparen uns dabei etwas Nacharbeit, wenn Sie eine Auflösung von mindestens 300 dpi einstellen und die Seiten möglichst gerade auf Ihrem Scanner legen.

Seite aus einem Buch, das mit Fraktur gesetzt wurde.

Bitte beachten Sie, dass die besten Ergebnisse der Textumwandlung (OCR) mit Büchern erzielt werden, die kaum Stockflecken aufweisen und ein sauberes Druckbild haben. Vergilbtes Papier stellt übrigens kein Problem dar, weil wir die Seiten vor der Textumwandlung einer Helligkeitskorrektur unterziehen.

05.02.2016